Sie sind hier: Gästebuch
Dienstag, 21. August 2018

Gästebuch

Anzeige: 81 - 100 von 127.
 

Kai Schirrmacher aus Mülheim an der Ruhr | E-Mail

Freitag, 18-05-12 18:38

Hallo, ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und versuche auf diesem Wege mehr über meine Vorfahren väterlicherseits, die sämtlich aus Ostpreußen stammen zu erfahren. Im Einzelnen:

Großvater Kurt Paul Schirrmacher geb. 27.12.1911 in Albrechtsdorf / Preußisch Eylau verheiratet am02.10.1936 in Zinten mit Herta Elsa Palnau geb. 23.05.1913 in Tiefensee Kreis Heiligenbeil, vermißt seit August 1948, zuletzt wohnhaft (gemeinsam mit ihrer Mutter Emma Schirrmacher, verw. Palnau geb. Strey) in Pörschken Kr. Heiligenbeil.

Urgroßvater : Daniel Siegfried Schirrmacher geb. 11.04.1867 in Heidewaldburg (auch Heyde-Waldburg), gestorben 09.02.1940 in Albrechtsdorf/Preußisch Eylau.

Verheiratet in 1889 in Albrechtsdorf/Preußisch Eylau mit Johanna Fabricius (Vater August Fabricius; keine weiteren Daten), geb. 15.12.1870 in Kanditten/Preußisch-Eylau, gestorben 18.02.1945 auf dem frischen Haff zw. Neukrug und Kahlberg auf der Flucht vor den Russen.

Urgroßvater Rudolf Palnau, (keine weiteren Daten) verheiratet mit Emma Strey (s.a. oben; keine weiteren Daten).

Aus der Ehe Palnau gingen 4 Kinder, Wilhelm, Otto, Lothar und Herta Elsa (meine Großmutter) hervor. Der Aufenthaltsort der Familien Palnau und Strey wird im Kreis Heiligenbeil vermutet, da meine Großmutter in Tiefensee Kreis Heiligenbeil am 23.05.1913 geboren wurde und am 02.10.1936 in Zinten, Kreis Heiligenbeil meinen Großvater geheiratet hat.

Aus den Erzählungen meines inzwischen leider auch verstorbenen Großvaters ist mir noch das "Gut Heiligenhof" geläufig.

Für jede Information bin ich sehr dankbar.

Kai

 

Hans-Joachim Bauer aus Schöllnach | E-Mail

Samstag, 12-05-12 19:51

Hallo, liebe Heiligenbeiler Club-VIP's,

ich plane im Herbst 2012 einen Privattrip in meine alte Heimat Heiligenbeil und Umgebung.
Bestehen private Unterkunftsmöglichkeiten in Heiligenbeil, verfügen Sie eventuell über diverse Adressen? Wenn ja, könnte ich diese Leute persönlich anschreiben? Ich würde dies sowohl auf Deutsch als auch in einigermaßenem Russisch tun.
Für einen Bescheid -vielleicht auf demselben Wege- wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Joachim Bauer

 

Frauke Ratjen aus Bokel | E-Mail

Montag, 09-04-12 15:22

Liebe Heiligenbeiler,
ich habe meine Ahnenforschung wieder aufgenommen und bin dabei auf eure Seite gestoßen, die ich ganz toll finde.
Ich bin auf der Suche nach meinen Urgroßeltern Karl und Henriette Thiel. Sie sind irgendwann in der Zeit von 1873 - 1893 mit ihren Söhnen Gustav, Wilhelm und Otto Hermann, meinem Großvater, geboren am 13.05.1873 in Stolzenburg, Kreis Heiligenbeil, nach Altenjahn, Gemeinde Grauel in Schleswig-Holstein gezogen. Ich freue mich über jeden Hinweis.
Liebe Grüße
Frauke Ratjen

 

Conny Hermann aus Neumarkt i.d.Obf. | E-Mail

Mittwoch, 04-04-12 17:16

Meine Mutter sucht das Grab Ihres Vaters , Willi Geue , geb. 28.08.1910 gefallen Februar 1945 in Heiligenbeil .
Wer kann uns die 12 Tafeln der gefallenen von 1945 so groß , das man die Namen lesen kann per I Mail schicken ? Vielen Dank Brigitte Geue

 

Klaus Ruhnke aus 65510 Idstein | E-Mail

Sonntag, 01-04-12 15:14

Hallo Frau Ruhnke,
zur Zeit recherchiere ich von meinem Schwiegervater, Paul König, der in Bolbitten Krs. Heiligenbeil geboren wurde für unsere Familienchronik. Gibt es auch über Bolbitten im Internet etwas zu erfahren.
Viele Grüße Klaus Ruhnke

 

Carola Koßatz aus Hamburg | E-Mail

Sonntag, 18-03-12 19:39

Ich möchte etwas über die Familie meines Großvaters erfahren: Paul Albert Schulz, geboren am 14.9.1901 in Schwanis, Kreis Heiligenbeil. Sein Vater war Albert Schulz von Beruf Müllermeister. Paul hatte drei Geschwister: Erich, Walter und Hedwig. Ich möchte wissen,ob die Familie aus Schwanis stammt oder ob mein Urgroßvater durch seinen Beruf nach Schwanis gezogen ist.

 

Beate Swieca aus Eckernförde | E-Mail

Donnerstag, 15-03-12 21:29

Liebe Heiligenbeiler,

meine Mutter Gisela Petersen geb. Becker ist 1945 mit ihrer Mutter Agathe Becker geb. Lepak aus Heiligenbeil mit ihren 7 Geschwister geflüchtet. Mein Opa Otto Becker ist leider nicht aus dem Krieg zurückgekommen...hat ihn jemand gekannt?..leider weiß ich nicht, in welcher Straße sie gewohnt haben.

 

Karl-heinz Jürges aus 50170 Kerpen | E-Mail

Dienstag, 13-03-12 23:01

Wer kennt eine fam. Schmidtke? Mein Onkel Hermann Schmidtke hat Herbert Norkusstr. gewohnt. Soll Eine Autowerkstadt oder Taxi übernommen haben. Wer weiß etwas? Wieter suche nach Pfarrer Hans Krumm!!! Bitte melden. Vielen Dank.

 

Vanessa Hünkemeier | E-Mail

Dienstag, 28-02-12 16:18

Hallo, ich suche Bilder der Wassermühle von Zinten. Herr Rokitzki war für ein paar Jahre Eigentümer der Wassermühle und alles was ihn betrifft, würde mir weiterhelfen. Leider weiß ich nicht einmal seinen Vornamen. Im Einwohnerbuch der Stadt Heiligenbeil steht “Stadt Zinten, 24.05.1786, Erbpächter, Erb-Mühlenpächter, Rokitzki, vorher Hennig, ( h ) = primae acquisitionis “.
Die Mutter eines guten Freundes ist eine geborene Rokitzki und ich versuche ihr bei der Forschung nach dem Namen Rokitzki zu helfen. Bisher haben wir den Namen im Kreis Neidenburg und in Danzig gefunden und sind für jeden Hinweis dankbar. Wer kann uns helfen, das Rätsel um Herrn Rokitzki zu lüften?

 

Werner Skopp aus 26122 Oldenburg | E-Mail

Dienstag, 21-02-12 18:02

Gemeindevorsteher Gustav Feyerabend, Hohefürst,
1920 eventuell, wer kann darüber etwas sagen, Nachfahren
sind mit mir verwandt. Selbst in Königsberg geboren1937
Für eine eventuelle Benachrichtigung sage ich Danke!!


 

Bernard Regewski aus 86199 Augsburg | E-Mail

Samstag, 04-02-12 19:33

Ich bin ein Nachfahre von Ostpreusen daher kann ich nicht viel Helfen was im Krieg passiert ist nur das ich an meine Heimat hänge. Weil ich es als Kind erlebt hab. Ich bin 52 Jahre alt.Lebe in Augsburg Bayern und habe 3 Kinder.und verheiratet.Würde gerne Kontakte aufnehmen der auch Ostpreuse ist .grüsse Regewski vor dem krieg Wartmann so hiesen wir,

 

marianne wiesemann, geb. herrmann aus z.z. teneriffa | E-Mail

Samstag, 28-01-12 23:43

hallo liebe < heiligenbeiler >
da ich meine mutter ( edith kloss, geb. herrmann aus ludwigsort )nicht mehr fragen kann - alzheimer - frage ich sie: wer kann sich an sie erinnern ? ich forsche nach meinen wurzeln. hab übers internet schon einen verwandten gefunden. martin mitzka.aber mutti war bei kochs in der lehrwirtschaft, wer hat darüber etwas?
mutti wird am 15. 04.2012 85 jahre .............
für jeden hinweis bin ich sehr dankbar.
marianne

 

Inge Kahrs aus 21739 Dollern | E-Mail

Donnerstag, 17-11-11 20:36

Mein Mädchenname ist Inge Göllner. Wir wohnten Alte Poststraße 2 .Mutter Gertrud, Vater Helmut, Schwester Anneliese wohnte in Schlossberg.Hat jemand Erinnerungen.Über eine Info würde ich mich sehr freuen.
über deren Verbleib? Über eine Info würde ich mich freuen.

 

Walter Bernotat aus 76351 Hochstetten | E-Mail

Montag, 14-11-11 00:52

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin mit Mutter und Geschwistern Februar 1945 über Heiligenbeil aus Ostpreußen zu Fuß geflohen. Meine Mutter sah die ersten russischen Flieger kreisen und wir liefen aus der Stadt Richtung Haff. als die ersten Bomben fielen. Nach uns kam kaum noch jemand. Kann mir jemand das genaue Datum dieser ersten schweren Bombardierung Heiligenbeils angeben? Vielen Dank. Walter Bernotat

 

Dieter Wölk aus Plön | E-Mail

Mittwoch, 09-11-11 11:32

Ich stamme aus Kukehnen, Kreis Heiligenbeil. Unsere Nachbarn waren Hermann und Lotte Sommrau. Die letzte bekannte Anschrift ist Am Kupferhammer 14 in 29549 Bad Bevensen.
Wer kann Auskunft geben über den Verbleib der Töchter Ruth (1.8.1936) und Hildegard (26.8.1939)?

 

Annett Kunze | E-Mail

Dienstag, 08-11-11 14:53

Hallo an alle Heiligenbeiler,
hier nochmals meine Frage vom 26.10.11. Ich hatte vergessen, die eMail-Adresse anzugeben - hat deshalb niemand genatwortet / antworten können? Entschuldigung!

Also, die Frage war:
kann sich noch jemand an die Familie von Herbert Ernst Hensske, geboren 1914 in Hanswalde, erinnern? Oder kennen Sie überhaupt Leute mit dem Namen "Heßke" aus Hanswalde?

Vielen Dank und herzliche Grüße von der Saale,
Annett

 

joachim schmidt aus krüpelin/mecklb. | E-Mail

Dienstag, 01-11-11 17:24

werte heiligenbeiler,mein onkel hans-jochen prüter ist im märz 1945 im kessel gefallen,wo erfahre ich etwas zum soldatenfriedhof,mein onkel ist am 6.8.1924 in kröpelin geb.am 7.märz 1945 kam die letzte karte aus zinten

 

Rüdiger Plewe aus 74391 Erligheim | Homepage | E-Mail

Dienstag, 01-11-11 07:52

Liebe Heiligenbeiler,
wer kennt noch meinen Vater Herbert Plewe, geb. in
Bombitten, gelernter Schmied, Berufsoldat, wohnte an verschiedenen Orten im Landkreis.
Wer kannte meinen Onkel Richard Plewe, Landwirt.
Danke für Informationen.

 

Annett Kunze

Mittwoch, 26-10-11 15:32

Hallo an alle Heiligenbeiler,
kann sich noch jemand an die Familie von Herbert Ernst Hensske, geboren 1914 in Hanswalde, erinnern?
Vielen Dank und herzliche Grüße von der Saale,
Annett

 

Toine Vermunt aus Standdaarbuiten Niederlande | E-Mail

Dienstag, 11-10-11 12:57

Lectorum Salutem,

Bitte, entschuldige mein Niederländisches Deutsch. Aber ich mochte gern das Folgende erzählen. Die vorgangene Jahre haben wir uns beschäftigt due Kriegsgeschichte unseres Dorfes fur den kommenden Generationen zu bewahren. Da waren wir bei ener Familie und die zeigte uns ein Löffel, den sie gefunden hatte bei einem gefallennen Soldat. Auf dem Löffel hatte der deutsche Soldat geschitzt Alex Foxx 7918. Ich nehme an das letzte war Sein Geburtstag, also 7 September 1918. Und auch Heiligenberg war in den Löffel geschitzt. Die Familie mochte den LÓffel schenken an Verwandten von diesem Soldate. Es ist ein Wagnis, aber könnt Ihr etwas damit. Wenn so bitte mailen sie nach toine@vermunt.eu

 
 

Eintrag schreiben

Ins Gästebuch eintragen



Bitte geben Sie den oben stehenden Zahlencode im Feld "Antwort" ein.
Zurück